Aktuelle, amtliche Bevölkerungsschutz-Warnungen für den Landkreis Karlsruhe

(kein Inhalt = keine aktive Warnung) - www.warnung.bund.de

   

Katwarn Warnungen

   

Banner FW Fest 2024

   

Einsätze 2001

29.05.2001 - 17.48 - Brandeinsatz, Großbrand - Scheunenbrand, Freudensteiner Straße, Ortsteil Großvillars

Details

Am Dienstag, 29.05.01 wurden um 17.48 Uhr von der Feuerwehrleitstelle Karlsruhe alle Abteilungen der Feuerwehr Oberderdingen zu einem Brand nach Großvillars alarmiert. In der Freudensteiner Straße wurde ein Scheunenbrand gemeldet. Beim Eintreffen der ersten Fahrzeuge um 17.55 Uhr stand die Scheune mit einem Ausmaß von ca. 15x40m bereits im Vollbrand. Ein großer, von weitem sichtbarer Rauchpilz stand über der Einsatzstelle. Die Scheune war zum Großteil gefüllt mit frisch gepresstem Heu, außerdem waren noch ein fast neuer Mähdrescher, zwei Traktoren und landwirtschaftliche Maschinen untergebracht. Glücklicherweise waren jedoch keine Pferde zum Zeitpunkt des Brandes im Stall. 

Nach einer kurzen Lageerkundung wurden die Löschmaßnahmen eingeleitet. Im Vordergrund stand der Schutz angrenzender Gebäude vor dem Übergreifen der Flammen, da die Rettung der Scheune nicht mehr möglich war. Von der Freudensteiner Straße aus nahmen zunächst die Großvillarser Kameraden mit dem Tragkraftspritzenfahrzeug einen Löschangriff mit einem B- und einem C-Rohr vor. Parallel dazu wurde vom Oberderdinger Tanklöschfahrzeug über die Kalbwiesenstraße ein Löschangriff mit einem B- und einem C-Rohr vorgenommen. Ein weiteres B- sowie zwei C-Rohre wurde vom zwischenzeitlich eingetroffenen Flehinger Tanklöschfahrzeug ebenfalls von der Freudensteiner Straße aus eingesetzt. Wegen der starken Rauchentwicklung mussten alle sieben Trupps die zum Löschen eingesetzt waren unter schwerem Atemschutz arbeiten. Sie mussten mehrmals ausgewechselt werden.

Die Wasserversorgung stellte jedoch ein Problem dar. Der Wasserdruck reichte nicht aus um alle Rohre mit genügend Wasser zu speisen. Deshalb musste über eine längere Distanz von der Heilbronner Straße her die Wasserversorgung hergestellt werden. Insgesamt wurden ungefähr 500 m3 Löschwasser verbraucht. Das Feuer war gegen 18.30 Uhr unter Kontrolle, völlig gelöscht konnte es aber erst am nächsten Tag werden. Noch am späten Dienstagabend wurde mit einem Radlader und einem Bagger das Heu auseinander gezogen, um es ablöschen zu können und um Glutnester auszuräumen. Für die Nachlöscharbeiten mussten die eingesetzten Kräfte wegen des Brandrauches weiterhin Atemschutzmasken mit Schutzfiltern tragen. Eine Brandwache war noch bis Mittwoch gegen 17.20 Uhr vor Ort. 

Im Einsatz waren rund 70 Feuerwehrangehörige aus allen drei Abteilungen mit 10 Fahrzeugen. Bürgermeister Breitinger und Kreisbrandmeister Hauck waren ebenfalls vor Ort. Zum Schutz der Anwohner und der Einsatzkräfte waren vom Deutschen Roten Kreuz der Rettungsdienst mit sechs Sanitätern und einem Notarzt , sowie 15 Helfer verschiedener Ortsbereitschaften mit insgesamt sechs Fahrzeugen an der Einsatzstelle. Eine Frau musste mit einem Schock ins Brettener Krankenhaus gebracht werden. Auch die Polizei war mit sechs Beamten zur Stelle, die Kriminalpolizei nahm die Ermittlungen nach der Brandursache auf. Vermutet wird ein heißgelaufenes Lager einer Rundballenpresse, der Schaden wird mit ca. einer Million DM angegeben.
Ein herzliches Dankeschön an die Großvillarser Bürgerinnen und Bürger, die uns an diesem sehr warmen Tag prima mit Trinken versorgten, und auch die kleine Stärkung zwischendurch spontan organisierten.

 

 

Fotos: Feuerwehr Oberderdingen

  • 20010529_01
  • 20010529_02
  • 20010529_03
  • 20010529_04
  • 20010529_05
  • 20010529_06
  • 20010529_07
  • 20010529_08
  • 20010529_09
  • 20010529_10
  • 20010529_11
  • 20010529_15
  • 20010529_16
  • 20010529_19
  • 20010529_20
  • 20010529_22
  • 20010529_24
  • 20010529_25
  • 20010529_28
  • 20010529_30
   
© Freiwillige Feuerwehr Oberderdingen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.