Aktuelle, amtliche Bevölkerungsschutz-Warnungen für den Landkreis Karlsruhe

   

 

   

Einsätze 2021

09.05.2021 - 12.57 - Brandeinsatz, Großbrand - Brand Photovoltaikanlage Industriehalle, Hagenfeldstraße, Ortsteil Oberderdingen

Details

Mit den Alarmstichworten „Rauch aus Gebäude“ wurden am Muttertagsonntag, 09.05.21 um 12.57 Uhr zunächst die Abteilung Oberderdingen und die Drehleiter der Abteilung Flehingen von der integrierten Leitstelle Karlsruhe zu einem Brandeinsatz in einem kunststoffverarbeitenden Betrieb in die Hagenfeldstraße alarmiert. Aufgrund einer Vielzahl an Notrufen wurde noch vor dem Ausrücken die Alarmstufe erhöht und die Abteilung Flehingen mit Vollalarm hinzugezogen.

Beim Eintreffen der ersten Kräfte wenige Minuten später stieg bereits eine Rauchwolke aus dem Hallendach einer Produktions- bzw. Lagerhalle der Firma auf, sodass umgehend eine weitere Alarmstufenerhöhung über die Leistelle veranlasst wurde und Gemeindevollalarm ausgelöst wurde. Außerdem wurden die Führungsgruppe des Unterkreises Bretten-Ost sowie weitere Kräfte aus Bretten und Sulzfeld alarmiert.

Im Erstangriff kamen zwei Trupps unter Atemschutz mit zwei C-Rohren im Innenangriff über verschiedene Hallenzugänge an den beiden Giebelseiten sowie das Wenderohr der Drehleiter im Außenangriff mit einem weiteren Atemschutztrupp zum Einsatz. Wie es sich herausstellte, war die Elektrik der auf dem Hallendach aufgebauten Photovoltaikanlage aus zunächst nicht bekannter Ursache in Brand geraten. Der Löschangriff über das Wenderohr hatte schnell Erfolg, so dass ein Durchbrennen in das Halleninnere knapp verhindert werden konnte. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Parallel zu den Löschmaßnahmen wurde die Wasserversorgung aufgebaut und sichergestellt sowie die Halle mit insgesamt sieben Hochdrucklüfter entraucht und belüftet. Im Halleninneren wurde derweil mit einem firmeneigenen Gabelstapler - besetzt durch einen Feuerwehrwehrmann unter Atemschutz mit Berechtigung zur Bedienung von Flurförderfahrzeugen - ein Hochregal im betroffenen Bereich leergeräumt. Im Verlauf des Einsatzes waren etliche Trupps unter Atemschutz, teils mit Filtergeräten, eingesetzt um das Hallendach von innen und außen zu auf eventuell verdeckte Brandausbreitungen kontrollieren, was einige Zeit in Anspruch nahm. Dabei kamen auch Wärmebildkameras und eine firmeneigene Hebebühne zum Einsatz. Die Kontrollen verliefen ohne Auffälligkeiten, so dass Entwarnung gegeben werden konnte und die Einsatzkräfte nach und nach wieder aus dem Einsatz herausgelöst werden konnten. Aufgrund der erhöhten Anzahl benötigter Atemschutzgeräte wurde auch der Gerätewagen-Logistik/Atemschutz der Feuerwehr Bretten nachgefordert.

Außerdem wurde die Photovoltaikanlage durch einen Elektriker der Feuerwehr vom Netz getrennt und die betroffenen Module sowie die schadhaften Kabel entsprechend getrennt und gesichert.

Erstmals kam bei diesem Einsatz die neu gebildete Führungsgruppe des Unterkreises Bretten-Ost, bestehend aus Führungskräften der Feuerwehren Kürnbach, Sulzfeld, Zaisenhausen und Oberderdingen zum Einsatz. Die Gruppe unterstützte die Einsatzleitung um Kommandant Thomas Meffle und seinem Stellvertreter Marc Leimkötter sowie das Personal des Einsatzleitwagens. Kreisbrandmeister Jürgen Bordt machte sich ebenfalls vor Ort ein Bild vom Geschehen und unterstützte die Einsatzleitung. Auch Bürgermeister Thomas Nowitzki informierte sich vor Ort über die Lage.

Im Einsatz waren 41 Feuerwehrangehörige der Abteilung Oberderdingen mit dem Löschgruppenfahrzeug LF 16/20, dem Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug HLF 20, dem Rüstwagen RW 1, dem Einsatzleitwagen ELW 1 und dem Mannschaftstransportwagen MTW, 26 Kräfte der Abteilung Flehingen mit der Drehleiter DLA (K) 23/12, dem Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug HLF 16/20, dem Tragkraftspritzenfahrzeug TSF und dem Mannschaftstransportwagen MTW, 9 Kräfte der Abteilung Großvillars mit dem Löschgruppenfahrzeug LF 8 und dem Mannschaftstransportwagen MTW, sieben Kräfte der Feuerwehr Bretten, Abteilung Bretten mit der Drehleiter DLA (K) 23/12 und dem Gerätewagen-Logistik/Atemschutz, drei Kräfte der Feuerwehr Kürnbach mit dem Mannschaftstransportwagen MTW, sieben Kräfte der Feuerwehr Sulzfeld mit dem Gerätewagen-Transport und dem Einsatzleitwagen ELW 1 und ein Feuerwehrangehöriger der Feuerwehr Zaisenhausen mit dem Mannschaftstransportwagen MTW sowie Kreisbrandmeister Jürgen Bordt mit einem Kommandowagen KdoW und Kreisfeuerwehrpressesprecher Edgar Geißler.

Der Rettungsdienst des DRK-Kreisverbands Karlsruhe war unter der Leitung des Organisatorischen Leiters Rettungsdienst Jürgen Weber mit einer Notärztin, vier Mitarbeitern (SB) und einem Notarzteinsatzfahrzeug NEF aus Bretten, einem Rettungswagen RTW von der Wache Kraichtal-Menzingen und einem Kommandowagen Kdow angerückt, musste aber nicht tätig werden. Der Rettungsdienst wurde unterstützt von insgesamt sieben Helferinnen und Helfern der DRK-Bereitschaft Oberderdingen mit einem Notfallhilfefahrzeug, einem Krankentransportwagen KTW-4 und einem Mannschaftstransportwagen MTW samt Versorgungsanhänger und der Bereitschaft Bretten mit einem Notfall-Krankentransportwagen N-KTW Typ B unter der Leitung von Kreisbereitschaftsleiter Jörg Klebsattel. Das DRK übernahm angesichts von Temperaturen knapp unter 30O C neben den Firmeneigentümern auch die Versorgung der Einsatzkräfte mit Getränken.

Von der Polizei waren zwei Beamte (SB) mit einem Streifenwagen vom Revier Bretten vor Ort. Sie haben auch die Ermittlungen zur Brandursache übernommen. Einsatzende war gegen 16.45 Uhr.

Herzlichen Dank allen eingesetzten Kräften für die gute Zusammenarbeit und an die Firmen Riel und Wöhrle für die Versorgung mit Getränken und die Bereitstellung von Sitzgelegenheiten, schattigen Plätzen und der Bereitstellungsfläche auf dem Betriebshof.

 

 

Fotos: Feuerwehr Oberderdingen

  • 001a_Brand_09-05-21
  • 001b_Brand_09-05-21
  • 001c_Brand_09-05-21
  • 002_Brand_09-05-21
  • 003_Brand_09-05-21
  • 006_Brand_09-05-21
  • 007_Brand_09-05-21
  • 009_Brand_09-05-21
  • 012_Brand_09-05-21
  • 013_Brand_09-05-21
  • 014_Brand_09-05-21
  • 016_Brand_09-05-21
  • 020_Brand_09-05-21
  • 021_Brand_09-05-21
  • 022_Brand_09-05-21
  • 024_Brand_09-05-21
  • 026_Brand_09-05-21
  • 028_Brand_09-05-21
  • 030_Brand_09-05-21
  • 031_Brand_09-05-21
  • 034_Brand_09-05-21
  • 035_Brand_09-05-21
  • 039_Brand_09-05-21
  • 044_Brand_09-05-21
  • 046_Brand_09-05-21
  • 051_Brand_09-05-21
  • 055_Brand_09-05-21
  • 056_Brand_09-05-21
  • 060_Brand_09-05-21
  • 061_Brand_09-05-21
  • 064_Brand_09-05-21
  • 065_Brand_09-05-21
  • 068_Brand_09-05-21
  • 071_Brand_09-05-21
  • 072_Brand_09-05-21
  • 073_Brand_09-05-21
  • 075_Brand_09-05-21
  • 078_Brand_09-05-21
  • 079_Brand_09-05-21
  • 084_Brand_09-05-21
  • 085_Brand_09-05-21
  • 086_Brand_09-05-21
  • 088_Brand_09-05-21
  • 090_Brand_09-05-21
  • 092_Brand_09-05-21
  • 101_Brand_09-05-21
  • 108_Brand_09-05-21
  • 110_Brand_09-05-21
  • 113_Brand_09-05-21
  • 115_Brand_09-05-21
   
© Freiwillige Feuerwehr Oberderdingen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.